Wie man Brüste natürlich vergrößert – Methoden für zu Hause

Jede Frau träumt von schönen und festen Brüsten. Es ist nicht nur ein Symbol der Weiblichkeit, sondern hat auch ein großes sexuelles Potenzial. Kein Wunder, dass eine Frau möchte, dass es so schön wie möglich ist. Leider ist dies in der Praxis nicht immer möglich. Glücklicherweise gibt es hausgemachte Methoden zur Stimulierung des Busenwachstums. Wichtig ist, dass es sich um sichere Methoden handelt, im Gegensatz zu vielen verschiedenen Nahrungsergänzungsmitteln unbekannter Herkunft.

Was ist für die Bruststimulation verantwortlich?
Die Größe der Büste hängt von vielen Faktoren ab. Im Gegensatz zu Bußmythen nimmt sie nicht nur in der Pubertät zu. Ihr Wachstum wird hauptsächlich durch sie beeinflusst:

Ernährung – wenn wir uns um schöne, große und gesund aussehende Brüste kümmern, sollte die Ernährung in erster Linie auf eiweißreichen Produkten basieren, darunter Fleisch, Eier und Fisch. Diese Nahrungsmittel beeinflussen das Wachstum des Drüsengewebes, von dem die Brüste der dominierende Teil sind, und sie sind gesund für unseren gesamten Körper.
Das Geschlecht ist ein weiterer Faktor, der das Brustvolumen erhöht. Leider handelt es sich dabei nur um ein vorübergehendes Phänomen, das durch eine erhöhte Durchblutung der Brüste verursacht wird. Interessanterweise können sich die Brüste beim Sex um bis zu 1/3 vergrößern, wenn die Brüste richtig massiert werden.
Hormone – sie haben auch einen signifikanten Einfluss auf das Brustwachstum, obwohl ihre Verwendung zu diesem Zweck sehr umstritten ist. Es gibt zwar phytohormonale Präparate, aber auch bei ihnen kann man von einigen Nebenwirkungen sprechen, die durch den Überschuss an weiblichen Geschlechtshormonen entstehen.

Wie man Brüste vergrößert – praktische Ratschläge
Natürlich endet das Thema der Heimmethoden zur Brustvergrösserung nicht mit den oben genannten drei Punkten. Nachfolgend finden Sie Möglichkeiten zur Vergrößerung Ihrer Brüste, die jede Frau bequem von zu Hause aus nutzen kann.

  1. regelmäßige Massage wirkt Wunder
    Eine Brustmassage kann sie deutlich vergrößern. Es ist wichtig, dass sie regelmäßig durchgeführt wird. Die durchgeführten Beobachtungen haben eindeutig gezeigt, dass eine tägliche, halbstündige Massage der Büste diese sogar um eine Größe vergrößern kann! Warum diese Abhängigkeit? Nun, weil das organische Gewebe der Brüste viel besser durchblutet und ernährt wird. Die Haut sieht schöner und gesünder aus. Die Brustmassage trägt auch zur Verminderung von Dehnungsstreifen bei, die z.B. durch Schwangerschaft, Stillen entstehen.

Wie führt man eine solche Massage durch? Am besten beginnt man ihn mit einem kurzen Reiben der Hände (ca. 10 – 15 Sekunden), wodurch ihre Temperatur erhöht wird. Legen Sie sie dann auf Ihre Brüste und massieren Sie sie von innen. Es wird empfohlen, die rechte Brust im Uhrzeigersinn zu massieren. Im Gegenzug sollte die Linke in die entgegengesetzte Richtung massiert werden.

Die Massage selbst sollte relativ kurz sein und etwa 2 Sekunden dauern. Danach sollten die Hände erneut gerieben werden, so dass die Massage nur mit warmen Händen durchgeführt wird. Dies sollte etwa 300 Mal an einem Tag wiederholt werden. Ja, es ist eine Menge, aber dank dessen können wir unsere Büste auf nicht-invasive Weise vergrößern, ohne auf externe Präparate zurückzugreifen.

  1. auch die Übungen sind wichtig
    Die oben genannten Aktivitäten können mit zusätzlichen Übungen angereichert werden, die dazu beitragen, die Muskeln zu entwickeln, die für den richtigen Aufbau und die richtige Pflege der Büste verantwortlich sind.

Die Wand drücken – diese Übung ist recht einfach und besteht hauptsächlich aus… dem Drücken der Wand. Um es richtig zu machen, müssen Sie Ihre Arme bis auf Schulterhöhe ausstrecken und dann an die Wand lehnen. Ein wichtiges Element der Übung ist das erwähnte Schieben, aber es sollte ohne Beugung der Hände erfolgen. Nach etwa 10 Sekunden “Schieben” sollte die Übung abgebrochen und der gesamte Zyklus etwa 20 Mal wiederholt werden.
Hausaufgaben – obwohl es für viele Frauen anstößig erscheinen mag, sind Hausaufgaben eine der besten Methoden zur Brustvergrößerung. Es ist wichtig, besonders jene Arbeiten zu erledigen, die intensive Schulterarbeit erfordern. Im Zeitalter der universellen Haushaltsgeräte wird es schwierig, aber nicht unmöglich sein.
Winken Sie mit den Armen – die so genannten “Schwünge” sind sehr wichtig im Zusammenhang mit der Stärkung der Bruststruktur und der sie stützenden Muskeln. Wie macht man sie? Legen Sie eine Hand auf Ihre Hüfte und winken Sie dann mit der anderen – zuerst im Uhrzeigersinn und dann gegen den Uhrzeigersinn. Die Übung sollte 10 – 15 Mal durchgeführt werden, wobei daran zu denken ist, eine 5-Sekunden-Pause einzulegen. Wenn wir diese Übung täglich (und regelmäßig) durchführen, werden wir die Ergebnisse nach etwa 30 Tagen sehen.
3 Östrogen – ein wichtiger Bestandteil der Ernährung
Wie vergrößert man Brüste? Der beste Weg, dies zu erreichen, ist eine auf Östrogenen basierende Ernährung. Diese ansonsten sehr wichtige Substanz wirkt sich günstig auf den Ausgleich und die Stabilisierung des Spiegels der einzelnen Sexualhormone aus, u.a. durch die Senkung des Testosteronspiegels, was die Größe und das Volumen der Brüste (http://www.beste-reviews.de/naturliche-brustvergroserung-test-2020/) verringert.

Wo kann ich diesen wichtigen Bestandteil meiner Ernährung finden? Zunächst einmal in Soja, Hülsenfrüchten, Eiern, Sonnenblumenkernen usw. Leinsamen ist auch eine effiziente Östrogenquelle. Bitte denken Sie daran, die empfohlene Tagesdosis Östrogen nicht zu überdosieren, da dies schwerwiegende Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben kann.

  1. eine Ernährung voller gesunder Fette
    Wenn Sie Ihre Brüste vergrößern wollen, sollten Sie auf eine fettreiche Ernährung achten. Natürlich müssen es körperfreundliche Fette sein. Sie sind in Nüssen, fettem Fisch, Erdnussbutter und Olivenöl enthalten. Der Verzehr solcher Produkte allein reicht nicht aus. Es ist ebenso wichtig, die richtigen Übungen zu machen. Andernfalls wird das in diesen Produkten enthaltene Fett nicht nur auf der Brust, sondern auch in anderen Körperteilen abgelagert.

Wenn Sie geneigt sind, diese Methode zu wählen, lohnt es sich, einen geeigneten Ernährungsberater zu konsultieren, der Ihnen bei der Wahl der richtigen Ernährung behilflich sein wird. Bitte beachten Sie, dass die Verwendung von natürlichen und sicheren Fetten (meist ungesättigte Fette) mit einer Einschränkung der Aufnahme ihrer weniger sicheren Sorte, d.h. der gesättigten Fette, verbunden ist. Andernfalls wird die Wirkung der Anwendung dieser Diät völlig anders als erwartet ausfallen.